Ist ein i2Brain "Netz" eine MindMap®?

In einer MindMap® wachsen alle Zweige aus einem zentralen Punkt heraus. Er ist das "Hauptthema".

Bei i2Brain stellt das Projekt, also die Datei, das Hauptthema dar. Alle Elemente gehören automatisch dazu. (Ein "Element" ist ein Begriff, das als Kästchen mit einem Text erscheint). So ist eine Baumstruktur nicht notwendig. Manchmal ergibt sich trotzdem eine solche Struktur, aber der Gestalter (oder Sammler) der Ideen kann zuerst mal die Elemente frei erfassen, ohne sich an einer Hierarchie zu halten. Falls sich eine ergibt - gut. Falls nicht - auch gut.

Brainstormings (auch solche, die in Meetings stattfinden) haben oft anfangs ein unklares Ziel. Das "zentrale Thema" ist noch nicht bekannt. Bei i2Brain kann das Ziel gefunden werden, während man die Elemente und Zusammenhänge erkennt und erfasst.

Die "Aspekte" in i2Brain sind eine wichtige Neuerung gegenüber MindMaps. Wenn Sie ein Projekt mittels MindMap planen, sammeln Sie die Unterprojekte, ihre Unterprojekte usw. Wenn Sie dann den Aktivitäten Prioritäten zuordnen wollen, können Sie eine besondere Notation einführen - vielleicht eine Ziffer neben den Begriffen. Mit i2Brain definieren Sie einen Aspekt "Priorität" und tragen diese Information bei den Elementen ein.

Dann setzen Sie das Farbschema so, dass es die Prioritäten wiedergibt. Z.B. erscheinen alle Aktivitäten mit Priorität "1" rot, mit "2" gelb, mit "3" grün. Dann setzen Sie einen Filter so, dass lediglich die Aktivitäten mit Priorität 1 angezeigt werden - alle anderen verschwinden, damit Sie sich auf das Dringliche konzentrieren können.

Diese Möglichkeiten bieten MindMaps nicht.

Falls die Elemente im Verlauf der Erfassung einen weiteren "Aspekt" bekommen, legen Sie ihn an und weisen ihm in jedem Element einen Wert zu. Bei einer Projektplanung wäre das eventuell der Teilprojekt-Manager. Oder die Kalenderwoche. Oder der Status (z.B. mit den Werten "Fertig", "In Arbeit", "In Vorbereitung").

Es ist ein leichtes, einen Filter zu setzen, um ausschließlich die Elemente zu sehen, die Frau Schmidt erledigen soll, die noch nicht fertig sind und Priorität 1 haben. Und zwar der Kalenderwoche gemäß gefärbt. Das leistet kein MindMap-Programm. Das ist eher die Funktion einer Datenbank.

i2Brain erfüllt also die Funktion eines MindMapping-Tools - und bearbeitet dieselben Daten als ob es eine visuelle Datenbank wäre - und zwar übergangslos.

Die Vorteile von i2Brain sehen Sie hier mit Grafiken.

Kaufen Sie jetzt, oder probieren Sie es aus mit einer kostenlosen Demo-Version.